Kreativ sein, kreativ bleiben

Kreativ sein, kreativ bleiben

Kreativ sein, kreativ bleiben

(kann als Werbung ausgelegt werden, Buchexemplar erhalten)

Kreativ sein, kreativ bleiben

 

Bei einem unserer Mastermind-Treffen nebst Kaffee-Schlürfen sagte Gudrun mit einem mal: “Ich schreibe ein Buch! Und einen straffen Zeitplan habe ich auch schon!”

Ich möchte nicht wissen, wie ich zu diesem Zeitpunkt geguckt habe, jedenfalls war ich schwer beeindruckt!

Wie stellte sie sich das so einfach vor? Und dann auch noch mit Zeitvorgabe? Als hätte sie nie etwas anderes gemacht…

 

Gudrun Wegener ist selbstständige Illustratorin und Webdesignerin. Nach mehreren Jahren Agenturerfahrung erstellt sie in ihrem bilderbuero Infografiken und Visualisierungen für Unternehmen und Agenturen. Durch ihren Blog und den Austausch mit anderen Designern und deren Fragen entstand Website zwei. Bei achtungdesigner gibt sie anderen Designern hilfreiche Tipps ihren Berufsalltag zu meistern. Und da die Fragen und der Bedarf nicht ab ebbten, wollte sie nun ein Buch darüber verfassen.

 

Bei den nächsten Treffen interviewte Sie uns zu Themen, die sie beschäftigten. Wie wir mit bestimmten Situationen umgingen, unsere Meinung zu einigen Punkten, was uns Probleme bereite… So sind wohl auch wir irgendwie mit eingeflossen.

 

Und das ist auch Sinn und Zweck einer Mastermind-Gruppe, von der sie auch im Buch berichtet: sich austauschen, gegenseitig Tipps geben, andere Perspektiven erlangen… Wir – das sind: Sandra Stabenow – Frau, frei & Bloggerin und Social Media Beraterin, Friederike von dem Busche – Website-Doktorin und selbsternannte Sketchnote-Mafiosa, und ich als Fotografin. Das ergibt eine bunte Mischung, die sich gegenseitig inspiriert.

 

Was soll ich sagen? Gudrun hat es einfach gemacht. Nicht lang schnacken…

 

Kreativ sein, kreativ bleiben

 

Nach Erscheinen des Buches durfte ich eines der ersten Exemplare lesen. Kreativ sein, kreativ bleiben ist eine super Zusammenfassung für Designer und alle kreativen Berufe, wie man seinen Berufsalltag aufbaut, strukturiert, verbessert, zeitoptimiert, und nicht einschlafen lässt. Gerade für Berufseinsteiger ist das Buch absolut zu empfehlen. Hätte ich es zu Beginn meiner Karriere gehabt, hätte ich mir so manche unnötige Erfahrung erspart.

 

Im Laufe meiner Jahre habe ich mit stets weitergebildet und viel gelesen. Daher waren für mich viele Techniken nicht neu. Dennoch war es gut, sie mal wieder abzurufen, sich daran zu erinnern, zu überprüfen, ob sie jetzt vielleicht besser in meinen Alltag einzubinden sind.

 

Zu diesen Techniken gehören unter anderem:

Der Golden Circle von Simon Sinek und sein “Warum”, das Eisenhower-Prinzip, die 80/20-Regel oder auch Pereto-Prinzip genannt, der Focus auf´s Spezialgebiet, Prioritäten- und Zielsetzung, Zielgruppen-Bestimmung, Projektmanagement, To Do Techniken, und und und…

Richtig ertappt fühlte ich mich beim Kapitel “Warum >Ich habe keine Zeit< nur eine Ausrede ist”. So bin ich sehr dankbar für die beruhigenden Worte “Kreativität braucht Muße”. Ich habe viele Jahre versucht, möglichst viel Arbeit in möglichst wenig (oder auch viel 😉 ) Zeit zu packen. Gesünder wäre es gewesen, möglichst effektiv zu arbeiten. Und einen guten Ausgleich zwischen “Arbeit” und “Vergnügen” zu finden. Aber genau das ist eben das Problem bei Kreativen. Wir lieben, was wir tun! Wir hören nicht einfach damit auf, weil es 18:00 ist. Es gibt keine wirkliche Trennung von Arbeitszeit und Freizeit. Und Gedanken lassen sich auch um 21:00 oder am Wochenende nicht abstellen. Umso wichtiger ist es aber, dass man sich auch Muße gönnt, um die Kreativität bei der Stange zu halten!

Buchrezension Kreativ sein, kreativ bleiben von Gudrun Wegener

Kopfstandtechnik

 

Neu waren für mich zum Beispiel die Flow-Technik, die Osborne-Checkliste und die Kopfstandtechnik, die so einfach wie genial ist! Damit stellt man alles auf den Kopf und überlegt sich den Worst Case. Eine gute Methode, wenn man sich vor lauter Ideen nicht entscheiden kann und die Priorisierung schwer fällt.

 

Für erfahrene Kreative bietet das Buch eine gute Möglichkeit ihren Focus zu überprüfen. Aufgaben-Inventur und Zeitfresser erkennen, nützliche Organisationsmethoden und Apps zu checken, Ziele zu überprüfen und immer wieder neu zu definieren.

“Wer andauernd begreift, was er tut, bleibt unter seinem Niveau.”
Martin Walser

Kreativ sein, kreativ bleiben fasst unheimlich viele, schöne Zitate zusammen! Zusammen mit den Infografiken sind es wunderbare Auflockerungen, die zum Nachdenken und Schmunzeln anregen. Vielen Dank dafür! Und ich bin gespannt, was als nächstes kommt…

About the Author

Leave a Reply