10 Minuten mit Hadi Teherani

10 Minuten mit Hadi Teherani

10 Minuten mit Hadi Teherani

10 Minuten mit Hadi Teherani

Was macht man, wenn man nur sehr wenig Zeit für ein Shooting hat?

 

Jeder, der schon mal mit mir gearbeitet hat, weiß, wie wichtig mir eine entspannte Stimmung am Set und genügend Zeit für jeden Einzelnen ist. Für mich war das immer eines der elementaren Voraussetzungen für ein gelungenes und authentisches Portrait, mit dem man sich wohl fühlt. Aber was macht man, wenn man eben diese Zeit nicht hat?

In diesem Fall ging es um ein Portrait mit dem Star-Architekten Hadi Teherani. Und ich hatte ganze 10 Minuten Zeit! Da hilft nur eine gute Vorbereitung, ein Plan und Ruhe bewahren.

Das Portrait entstand vor seinem Vortrag bei CreativeMornings zum Thema Symmetrie im AuQuai Restaurant. CreativeMornings ist eine fortlaufende Veranstaltungsreihe für die Kreativbranche, die ich seit Dezember letzten Jahres in Hamburg mit organisiere. Das Konzept ist einfach: Ein Thema, ein Freitag Morgen im Monat, ein inspirierender Gastredner, Austausch und Frühstück, und das Ganze kostenlos für alle Kreativen. Das Konzept ging auf: CreativeMornings startete vor 10 Jahren in New York, und begeistert mittlerweile in 196 Metropolen weltweit, in 65 Ländern und fast 40.000 Facebook Fans.

Das globale Thema des Februar-Events war SYMMETRIE.

Symmetrie = spiegelbildliche Gleichheit, die Eigenschaft eines ebenen oder räumlichen Gebildes, beiderseits einer gedachten Achse ein Spiegelbild zu ergeben.

Welche Rolle spielt Symmetrie in der Architektur? Dieser Frage widmete sich Hadi Tehrani bei seinem Vortrag an diesem Morgen im Restaurant AuQuai.

Der Hamburger Hadi Teherani ist ein vielfach international ausgezeichneter Architekt und Designer. Jeder kennt seine glasgeprägten Gebäude. In Hamburg sind das unter anderem der Berliner Bogen am Anckelmannsplatz, die Tanzenden Türme zu Beginn der Reeperbahn, das Deichtor-Center an der Oberbaumbrücke und das Dockland im Hamburger Hafen.

Mit ungewöhnlich weitreichender Kompetenz von Architektur, über Städtebau, bishin zu Interior und Produkt Design gelingen ihm Kompositionen, in denen alle Elemente harmonisch zusammenwirken. Zu den Metropolen seiner Planungsprojekte zählen Abu Dhabi, Berlin, Dubai, Hamburg, Istanbul, Kopenhagen, Rom, Teheran, Moskau und Mumbai.

Das “etwas andere Shooting”

Mein Plan für dieses kurze Zeitfenster war es, ein “etwas anderes Shooting” vorzubereiten. Bei all den Fototerminen, die ein Teherani so haben wird, wollen wir ja keine Langeweile aufkommen lassen!

So habe ich zwei Sets vorbereitet. Um das Thema Symmetrie zu bidlich darzustellen, habe ich bei Set 1 einen Spiegel installiert. Natürlich hätte man diesen Effekt auch im Nachhinein erzeugen können, aber wo bleibt da die Einzigartigkeit und Herausforderung? Um draußen zu fotografieren war es zu kalt. So mussten wir mit einigen Spiegelungen in den Glasflächen leben. Hadi stand in imposanter, selbstbewusster Pose in der morgendlichen Wintersonne. Den Hintergrund bildete das legendäre Dockland. Diese Szenerie wiederholte sich dann effektvoll im Spiegelbild.

Das zweite Set sollte ein extremes Close-up mit komplett schwarzem Hintergrund und eine sehr offene Blende sein. Ich wollte nah ran, nur seine Augen scharf haben, und den Rest schon in die Unschärfe abdriften lassen.

Bei dieser Aufnahme fand ich doch einige Gemeinsamkeiten. So erkannte ich mich selbst in seinen Augen wieder, was bei uns beiden ein Schmunzeln verursachte. Es war nicht meine eigene Silhouette, die sich in seiner Iris spiegelte. Vielmehr erkannte ich, dass nicht nur die Augenfarbe uns verbindet, sondern auch die Vielseitigkeit, die Passion für Kreativität und für Nachhaltigkeit. So wie ich meine Leidenschaft immer mehr Richtung “Grüne Fotografie” bewege, baute er in den letzten Jahren vor allem innovative Konzepte für einen nachhaltigen, urbanen Wohnungsbau und realisierte den ersten „grüne“ Bahnhof Deutschlands am Frankfurter Flughafen.

Was soll ich sagen? Ich bin seinen Augen erlegen. 😉 Ein kurzer, aber beeindruckender Moment! Vielen Dank dafür an das gesamte CreativeMornings Team, was mir diese Erfahrung möglich gemacht hat, und natürlich an Hadi für´s frühe Aufstehen!

Zu den Portraits geht es unter Architekt Hadi Teherani.

About the Author

Leave a Reply